109% aller Klimaforscher bestätigen drohende Klimakatastrophe

Bitte empfehlen Sie diesen Artikel weiter!

Paris –  Diese Sensation sorgt für einen Durchbruch in der Klimapolitik: Eine Umfrage der Universität Pinneberg unter allen Klimaforschern der Welt hat ergeben, dass 109,4% der befragten Wissenschaftler die Gefahr einer unmittelbar bevorstehenden Klimakatastrophe für absolut real halten. Damit hat sich die Zustimmungsrate im Vergleich zu der beliebten Floskel „99% der Wissenschaftler sind sich einig…“ noch einmal um gute zehn Prozentpunkte erhöht.

Für die ewig nörgelnden Skeptiker unter unseren Lesern: Hier ist der Beweis.

Für die ewig nörgelnden Skeptiker unter unseren Lesern: Hier ist der Beweis!

Zweifel an dem Ergebnis von 109,4% will die Universität Pinneberg nicht gelten lassen: Man habe die selben Rechenmodelle verwendet, die auch bei der neuesten Klimaprognose zur Anwendung kämen. Laut dieser wissenschaftlichen Prognose soll die Jahredurchschnittstemperatur in den nächsten 300 Jahren um 46,667 Grad Celsius ansteigen, das Eis am Nordpol auf die Größe des Saarlands plus Borkum und ein halbes Fussballfeld abschmelzen, und am 28. Februar 2044 um 19:13 Uhr Ortszeit wird die Nordsee 700 Meter westlich von Zandvoort (Niederlande) über den Deich schwappen. Einer der Pinneberger Forscher meint deshalb  „Wenn wir das alles präzise voraussagen können, dann muss man über die Glaubwürdigkeit einer einfachen Umfrage wohl nicht diskutieren“.