Fünf unglaubliche Tipps, was Sie jetzt mit Ihrem Weihnachtsbaum tun können

Bitte empfehlen Sie diesen Artikel weiter!
Foto: Chris Marchand CC BY 2.0

Foto: Chris Marchant CC BY 2.0

Endlich, die Weihnachtszeit ist vorbei! Aber wohin mit dem Bäumchen? Einfach auf die Strasse werfen? Hier sind fünf geniale Ideen aus unserer Verbraucherredaktion.

tk-baum 1. Schluss mit der Verschwendung! Sie müssen nicht jedes Jahr einen neuen Baum kaufen: Im Tiefkühlfach Ihres Kühlschranks hält sich eine Nordmanntanne problemlos bis zum nächsten Dezember.

heizen2. Was kaum jemand weiss: Weihnachtsbäume bestehen aus Holz. Nutzen sie dies, um im kalten Januar Heizkosten zu sparen. Kein Kamin, kein Kachelofen? Egal! Da passt das sperrige Ding doch eh nicht rein. Fackeln sie ihn einfach an Ort und Stelle ab. Sie werden sehen: Ruck Zuck ist das Wohnzimmer warm.

wald3. So ein einzelnes Bäumchen in der Zimmerecke ist für Sie sinnlos? Sie haben aber schon immer von einem eigenen Wald geträumt? Dann kommt hier der ultimative Tipp: Stellen sie noch ein paar Dutzend Bäume dazu, schon sind Sie Forstbesitzer. Waidmannsheil!

Foto: Steven Depolo CC BY 2.0

Foto: Steven Depolo CC BY 2.0

4. Lufterfrischer-Hersteller hassen uns für diesen Tipp, aber Tannen riechen tatsächlich so ähnlich wie der „Wunderbaum“, der bei Rauchern gerne im Auto herumbaumelt. Fädeln Sie einfach eine Kordel durch ein Loch im Stamm ihres Weihnachtsbaums und hängen Sie ihn damit an den Rückspiegel.

spd-baum5. Oder spenden Sie ihren Baum der deutschen Sozialdemokratie: Die SPD braucht dringend einen Kanzlerkandidaten. Einstellungsvoraussetzungen: Sympathisch, hohe Bekanntheit, redet keinen Quatsch. Da hat Ihre abgenadelte Blaufichte bessere Chancen als Sigmar Gabriel.